Unternehmen

40 Jahre Innovation

Seit der Gründung des Einzelunternehmens Günter Finders  im Januar 1984 in Aachen haben sich viele Dinge verändert, aber unser Innovationsbestreben ist geblieben. Zu Beginn bestand die Dienstleistung für Privat-, Gewerbe- und Industriekunden aus Abbeizen und Entlacken (mit dem patentierten COLOREX-Verfahren) aller möglichen Gegenstände, von Türen, Autokarosserien bis zu Kühlradiatoren europäischer Kraftwerke. Die Welt hat sich stetig verändert, damit auch die Bedürfnisse und Anfragen unserer Kundschaft, und so haben wir unser Angebot ab 1986 auf Reinigungs-Geräte, -Anlagen und -Chemie als Vertragspartner von KÄRCHER für Gewerbe und Industriekunden erweitert. 1993 wurde dann der Vertrag als Handelspartner mit ATLAS COPCO für Industriekompressoren, Gasgeneratoren und Chiller unterzeichnet. Zwischenzeitlich war das Unternehmen eines der führenden Kärcher-Vertragshäuser in Deutschland mit rund 2.700 Kunden.

Ein wachsendes Angebot

Während wir in den 80er Jahren hauptsächlich mit Abbeizen/Entlacken beschäftigt waren, wurden wir Ende der 80er Jahren zu einem der größten deutschen Kärcher-Vertragshändler. Als 1993 der Vertrag mit Atlas Copco (gegründet 1873), dem führenden Hersteller von Industriekompressoren und vielen anderen Produkten unterzeichnet wurde, haben wir die Sparte Abbeizen/Entlacken (COLOREX) einem Nachfolger übergeben, um uns ganz der Technik zu zuwenden.

Aus dem Einzelunternehmen wird die Günter Finders GmbH

Im Jahr 1992 gründete der Einzel Kaufmann Günter Finders die Günter Finders GmbH, um dem stetig wachsenden Unternehmen weitere Möglichkeiten einzuräumen. Das Unternehmen konzentrierte sich ab jetzt immer mehr auf Industriedruckluft.

Strategisches Wachstum

Im Jahr 2007 stieß der Sohn des Gründers, Dirk Finders, nach erfolgreich abgeschlossener kaufmännischer Ausbildung als weiterer Geschäftsführer hinzu. Seitdem tätigten wir eine Reihe strategischer Erwerbungen, um unser Produktportfolio zu erweitern, richteten uns dabei auf eng verwandte Produkte und Marken aus, und bauten die Präsenz des Unternehmens Richtung Osten (Großraum Köln) gezielt aus. Seitdem hat sich diese Strategie der Ausbreitung fortgesetzt.

Vor allem der Erwerb der Firma Krämer Drucklufttechnik in Pulheim sowie der ATL Luftkanalbau (Rudolf Thelen GmbH, gegründet 1962) aus Alsdorf sind hier erwähnenswert.

Günter Finders GmbH heute

Heute ist die Günter Finders GmbH ein Unternehmen mit Fachwissen und Dienstleistungen, das in fünf Geschäftsbereiche aufgeteilt ist, (– Kompressor-Technik, Vakuum-Technik, Gasgeneratoren Stickstoff und Sauerstoff, Industrie-Technik und Luftkanalbau –) mit Kunden im gesamten europäischen Raum. Auf diesen Gebieten bieten wir innovative Lösungen, Produkte  und Dienstleistungen  für fast alle Gewerbe:  von der Erzeugung für Medizintechnik, Lebensmittel, bis hin zur Erzeugung erneuerbarer Energien.

40 Jahre stark

Wir blicken 2023 auf 40 fantastische Jahre zurück. Wir wissen, dass wir ohne die Arbeit unserer leidenschaftlichen Mitarbeitenden, die teilweise seit den Anfangszeiten mit dabei sind, nicht hier wären – Mitarbeitende, die nie aufhören, neugierig zu sein und lernen zu wollen, und die Ideen für neue Technologien und Services entwickeln. Gemeinsam mit unserer Kundschaft entwickeln wir neue Lösungsansätze, die die immer höheren Standards erfüllen, und die wir uns selbst gesetzt haben: beim Einsatz natürlicher Ressourcen und bei Sicherheit, Ergonomie und Produktivität. So stellen wir sicher, dass die Günter Finders GmbH auch weiterhin eine führende Rolle bei der Gestaltung der Zukunft spielen wird.

Auf die Zukunft vorbereitet

Mit einer umfassenden IT-Erneuerung im Jahr 2023 leben wir die Zukunft des Arbeitens bereits jetzt. Ob Microsoft 365 mit all seinen Möglichkeiten, unser über die Jahre immer weiter ausgebautes Warenwirtschaftssystem oder unser spezielles, auf neuesten Standard gebrachtes Luftkanalbau-Programm. Daneben bietet ein Server der neuesten Generation die Möglichkeit, an jedem Client-Arbeitsplatz oder jedem Firmennotebook (als hybrid-Lösung mit Notebook-Tablet) optimal zu arbeiten. Gemeinsames Arbeiten über Sharepoint ist ebenso möglich wie das Arbeiten mit PowerApps, um nur einige unserer Möglichkeiten zu nennen. Unsere Büros sind absolut digitalisiert und papierlos nach den heutigen Standards. In einigen Bereichen stehen Analyse- und Simulationstools zur Verfügung, die den Blick weiter in die Zukunft lenken.

Cookie-Einstellungen