Wärme­rückgewinnungen

Senken Sie den Energie­verbrauch, Emissionen und Kosten

Druckluft ist eines der wichtigsten Medien in der Industrie und macht einen großen Anteil des Energiebedarfs aus. Daher haben Energieeinsparungen bei Kompressoren immense Auswirkungen auf Kosten und Umwelt.

Wärmerückgewinnungen

Energie einsparen und die Umwelt schützen

Bei einer typischen CO2-Bilanz eines Kompressors von der Entwicklungsphase bis zum Recycling des Geräts entfallen 99 % der CO2-Emissionen auf den Energieverbrauch während des Kompressorbetriebs.

Da der Energieverbrauch zudem mehr als 80 % der Kosten im Lebenszyklus eines Kompressors verursacht, wirken sich Energieeinsparungen in Druckluftanlagen nicht nur äußerst positiv auf die Umwelt, sondern auch auf das Betriebsergebnis aus.

In der Regel entfallen ungefähr 10 % des industriellen Gesamtenergieverbrauchs auf Druckluftanlagen; dieser Wert kann bei bestimmten Fertigungsbetrieben jedoch bei bis zu 40 % liegen.

Rückgewinnbare Energie an einem öleingespritzen Schraubenkompressor
72%

Wie funktioniert die Wärme­rück­gewinnung bei Kompressoren?

Bis zu 94 % der elektrischen Energie werden in Verdichtungswärme umgewandelt. Diese Wärme geht jedoch ohne Energierückgewinnung über die Kühlanlage und die Lüftung in der Atmosphäre verloren.

Zurückgewonnenes Warmwasser aus Druckluftanlagen kann im Sanitärbereich sowie für Raumheizungen eingesetzt werden. Es eignet sich insbesondere für Prozessanwendungen. Durch den Einsatz von Warmwasser für Kesselspeisungen oder direkt in Prozessen, die auf 70 bis 90 °C heißes Warmwasser angewiesen sind, lassen sich massive Einsparungen bei Erdgas und Heizöl erzielen.

Unverbindlichen
Beratungstermin anfragen

Machen Sie einen unverbindlichen Beratungstermin