Kaltwassersatz / Chiller

Außer­gewöhnliche Energie­einsparungen

TCX ist die erste Produktserie von Atlas Copco im Bereich der Kaltwassersätze. Die Serie besticht durch ihre kompakte Bauart, die sowohl den Kühlteil als auch den Hydraulikteil umfasst. Sie eignet sich deshalb vor allem für Anwendungen direkt am Einsatzort oder kleine und mittlere Prozesse und Anwendungen, die mit einem Wasserkreislauf gekühlt werden können. Der regelbare und frei einstellbare Temperaturbereich des austretenden Wassers liegt zwischen -5°C und + 25°C.

Der innovative, vertraute Elektronikon® MkV Touch-Controller ist standardmäßig im Lieferumfang enthalten (ab TCX11A), so dass die Steuerung direkt auf Knopfdruck möglich ist; die 24/7-Fernüberwachung über SMARTLINK ist ebenfalls als Teil des Gesamtpakets erhältlich.

Die TCX-Baureihe ist Ihre Plug-and-Play-Lösung für industrielle Kaltwassersätze, die einfachen Service, Zuverlässigkeit und Effizienz garantiert.

Die TCX-Kaltwassersätze sind speziell für die Kühlung von Wasser (oder einer Mischung aus Wasser und Glykol) für eine Vielzahl von industriellen Prozessen ausgelegt:

  • Nahrungsmittel und Getränke, z.B. Verpackungsmaschinen
  • Medizinisch & Pharmazeutisch, z.B. Kühlung der MRT & CTs
  • Kunststoff-Herstellung z.B. Spritzguss
  • Metallindustrie z.B. Laserschneiden
  • Chemie-Industrie z.B. Galvano-Technik
Kaltwasser / Chiller

Anwendungen von Kaltwasser­sätzen

Der Bedarf an Kühlwasser ist sowohl in der Industrie als auch im häuslichen/gewerblichen Bereich üblich. Ein großer Anwendungsbereich im industriellen Sektor ist die Prozesskühlung:
Diese Art der Kühlung wird dann eingesetzt, wenn eine präzise und kontinuierliche Temperaturregelung innerhalb eines Prozesses erforderlich ist. Kaltwassersätze werden häufig zur Wärmeabfuhr aus einem Prozess verwendet. Trotz variiernder Umgebungsbedingungen können Kaltwassersätze zuverlässig Ihre Prozesse und Anwendungen konstant kühlen.

Wir freuen uns über Ihre Anfrage!

Vorteile von Kaltwasser­sätzen in der Prozess­kühlung

  • Aufrechterhaltung einer konstanten und präzisen Regelung der Prozesstemperatur.
  • Wasser kann direkt an die Wärmequelle der Anwendung geliefert werden.
  • Die Kühlung ist nahezu unabhängig von den Umgebungsbedingungen.
  • Minimierung der potenziellen Verschmutzung des Prozesses durch einen geschlossenen Wasserkreislauf.
  • Modularer Aufbau mit vielen individuellen Erweiterungsoptionen.
  • Hohe Wärmeaustauschkapazität.
  • Potential zur Integration in bestehende Freikühlsysteme.
  • 100% bereit für Industrie 4.0

Die wichtigsten Kühlbereiche umfassen:

Kühlung eines Produkts
 

  • Plastik während des Herstellungsprozesses
  • Metallprodukte während der Bearbeitung

Kühlung eines Prozesses

  • Gärung von Bier
  • Chemische Reaktionsgefäße

Kühlung von Maschinen
 

  • Hydraulikkreislauf und Getriebekühlung
  • Maschinen zum Schweißen und Laserschneiden

Unverbindlichen
Beratungstermin anfragen

Machen Sie einen unverbindlichen Beratungstermin